Vorstellung

Die erste Goyatzer Schule wurde 1840 erbaut. 1841 begann der erste Unterricht. 1910 wurde eine neue Schule errichtet.Ein Jahr später erfolgte dann die Einweihung. 1951 Wurde das Schulkombinat Goyatz-Zaue-Lamsfeld eingerichtet. 1957 wurde die Goyatzer Schule zu einer Zentralschule. Hier wurden dann die 1. bis 8. Klassen unterrichtet.


Außenstellen waren Lamsfeld, Zaue. Hier wurden Schüler von der 1.bis zur 4.Klasse unterrichtet. Danach wurde unsere Schule, in der wir jetzt unterrichtet werden, erbaut. Mit der Inbetriebnahme des Schulergänzungsbaus am 1.März 1965 verschwand die letzte Mehrstufenklasse im Schulbereich Goyatz. Durch die Übernahme von Schülern aus der Gemeinde Schulen-Wiese konnte am 1. September 1965 die Lehrtätigkeit mit einer 9. Klasse aufgenommen werden, die fortan bis zum Abschluss der 10.Klasse führte. So fand mit dem 1. September 1965 nach 15 Jahren Aufbautätigkeit die Entwicklung von der einklassigen Landschule zur zehnklassigen Oberschule ihren Abschluss. 247 Schüler aus 11 Gemeinden wurden nunmehr von 12 Lehrern unterrichtet. Außerdem sorgten 2 Köchinnen, 1 Hilfskraft, 1 Schulsekretärin, 1 Hausmeister und 1 Heizer ständig für den reibungslosen Ablauf des Schulalltags.

 

Die Schwielochsee Gesamtschule entstand 1992 durch den Zusammenschluss der beiden ehemaligen Oberschulen Lieberose und Goyatz. Dadurch konnte der Schulstandort im Amtsbereich erhalten bleiben, weil die Zweizügigkeit und die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Mindestschülerzahl gesichert wurden. Zu dieser Zeit waren 14 Lehrer, 2 Hausmeister, 1 Köchin und eine Schulsekretärin an der Schule. Der Unterricht erfolgte an 5 Tagen in der Woche in 18 Klassenzimmern. Bis zum Januar 1996 unterrichteten 36 Lehrerinnen und Lehrer 561 Schülerinnen und Schüler an drei Teilschulen in Jamlitz, Lieberose und Goyatz. Mit der Fertigstellung des Schulhauses in Lieberose und der damit verbundenen Aufgabe der Jamlitzer Grundschule, erfolgte der Unterricht der Primärstufe (1.-6. Klasse) vorrangig in Lieberose. Schrittweise mit dem Rückgang der Schülerzahlen, wurde die Primärstufe ganz nach Lieberose verlagert.

 

Schulleiter waren von: